ALLES ÜBER DIE PRANA-HEILUNG

Gesundheit und Wellness

Seit jeher wird gute Gesundheit als ein Schatz angesehen, den wir oft erst als solchen erkennen, wenn wir krank sind. Wir erkennen, dass es nichts kraftvolleres als einen gesunden Lebensstil gibt. Korrektes Wissen über Ernährung, Atmung, Bewegung und eine angemessene Lebensweise verbessern unser tägliches Leben und erhalten unsere körperliche und emotionale Gesundheit.

Prana-Heilung - eine altertümliche Heilmethode

Im Altertum glaubte man, dass nur Menschen mit bestimmten Fähigkeiten die Gabe zur Regeneration des Körpers haben. Dies wandelte sich: die Essenz verschiedener nativer energetischer Heilweisen wurde erforscht. Die überlieferten Traditionen der Naturvölker ebenso wie die östlichen Weisheitslehren, wie z.B. Yoga.

All diesen Heilweisen liegen bestimmte, universelle Prinzipien zugrunde, die vom Begründer der Prana-Heilung, Grandmaster Choa Kok Sui (GMCKS) erstmals erforscht und dargelegt wurden. Dieses sind die Eigenschaften und Gesetzmäßigkeiten, anhand derer Prana, im Menschen als vielschichtigem energetischem System wirkt.

Anhand seiner bahnbrechenden Erkenntnisse entwickelte GMCKS eine sehr wirkungsvolle Heilmethode, die bestens an die Erfordernisse der modernen westlichen Welt angepasst ist und auch in Deutschland seit 1995 zunehmend Verbreitung findet.

Der Lebensstil in der heutigen Zeit trägt oftmals dazu bei Krankheiten oder ständige Begleiter, wie Stress, Angst und Depressionen, mit sich rumzuschleppen. Viele Menschen wenden sich aus diesem Grund präventiv komplementären Heilmethoden und -therapien zu, um ein gesünderes und glücklicheres Dasein zu leben.

Die Prana-Heilung nach Grandmaster Choa Kok Sui bezieht sich auf eine breites Spektrum wissenschaftlicher Erkenntnisse, die physischer und psychischer Erkrankungen verbessern. (HP-Gesetz ungünstige Formulierung)

Man lernt, dass unser Körper aus zwei Teilen besteht: dem sichtbaren physischen Körper und dem unsichtbaren physischen Körper, dem Energiekörper. Der Energiekörper, auch Aura genannt, ist der Grund, warum der physische Körper lebendig und gesund bleibt. Mit den Techniken der Prana-Heilung wird die bei regelmässiger Anwendung die Voraussetzung geschaffen, dass der Energiekörper rein und ausgeglichen bleibt oder seinen Zustand kontinuierlich verbessert.

Prana-Heilung erfreut sich internationaler Beliebtheit

Die Prana-Heilung nach Grandmaster Choa Kok Sui hat sich durch seinen ganzheitlichen Ansatz und seine einfache und wirkungsvolle Anwendungsweise in den letzten 30 Jahren seit der Veröffentlichung des erstes Buches („The ancient Science and Art of Pranic Healing“ – 1987) in das Bewusstsein vieler tausender Menschen in der ganzen Welt katapultiert.

GMCKS gründete am 27. April 1987 das Institut für Innere Studien (Institute for Inner Studies, Inc.) mit Sitz in Quezon City auf den Philippinen. Der Zweck des Instituts ist es, Prana-Heilung (engl. Pranic Healing), Arhatic Yoga und die anderen inneren Lehren und Übungen global zu verbreiten.

Der „Motor“ des Instituts war bis zu seinem physischen Ableben im Jahr 2007 Grandmaster Choa Kok Sui. Er bereiste mit unermüdlichem Einsatz nahezu jeden Winkel der Welt, um die Prana-Heilung bekannt zu machen. Auf wunderbare Weise fanden sich in immer mehr Ländern Prana-Schüler, die dazu bereit waren, auch ihr Leben in den Dienst dieser Mission zu stellen.

Internationale Links finden Sie unter: www.globalpranichealing.com/en/

Die World Pranic Healing Foundation wurde am 23. Juli 1990 gegründet, um die Prana-Heilung in Entwicklungsländern und in ärmeren Regionen zu verbreiten. Seitdem wuchsen und expandierten das Institute for Inner Studies und die World Pranic Healing Foundation kontinuierlich.

Die Gesamtzahl der Prana-Absolventen weltweit beträgt etwa eine halbe Million Menschen.

Seit 14 Jahren werden in regelmäßigen Abständen Pranic Healing Weltkongresse abgehalten, um diese wachsende, internationale Gemeinde von Prana-Heilern zu vernetzen. Mit dem Pranic Healing Weltkongress wurde eine Plattform geschaffen, wo sich Prana-Anwender aus der ganzen Welt treffen können, um ihre Erfahrungen auszutauschen, neue Anwendungsmöglichkeiten und Forschungsergebnisse vorzustellen, internationale Netzwerke zu etablieren und sich gegenseitig zu inspirieren und motivieren.